Nahrungsergänzungen # 3: Entgiftung & Detox

Du verpasst 100% aller Chancen, die Du nicht wahr nimmst!
~ Wayne Gretzky

Die Artikel der Serie "Nahrungseränzungen pro & contra"

Entgiftung & Detox: Ein Fass ohne Boden...

Mit dem Thema Entgiftung & Detox befassen sich Bibliotheken an Büchern, ganze Kongresse und so manche Experten ein ganzes Leben lang.

Es behandelt nicht nur die “physische Reinigung” von Parasiten  und “klassischen Giften”, wie z.B. Schwermetallen oder toxischen Belastungen, sondern auch die elektromagnetische, emotionale, mentale und spirituelle “Entgiftung”. Werden diese nicht in eine Entgiftung mit einbezogen, werden Beschwerden oder Krankheiten möglicherweise immer wieder zurück kehren.

Eine Entgiftung kann, je nach Vorbelastung, durchaus zu einer Lebensaufgabe werden:

einmal mit der Recherche angefangen kommt man schnell auf Themen-Komplexe, wie Zahnsanierung, Parasiten, Schwermetalle, Algen, Darmentlastung und -sanierung, Chelate, gute und schlechte Entgifter, Nutrigenomik etc.

Auch die vielen verschiedenen “Glaubens-Richtungen verschiedener Experten” machen das Thema nicht unbedingt einfacher. Ob Dr. Rüdiger Dahlke, Dr. Dietrich Klinghardt, Andreas Kalcker, HP Uwe Karstädt, Florian Sauer, Andreas Moritz, Hulda Clark, Dr. Joachim Mutter, Dr. Dominik Nischwitz uvm… jeder dieser Experten hat sein Spezialgebiet und von jedem kann man sich etwas Wertvolles mitnehmen und sein ganz persönlich passendes Entgiftungs-Protokoll kreieren.

Bei schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen sollte man das ganze unbedingt gezielt und systematisch mit einem guten Umweltmediziner oder Heilpraktiker in Angriff nehmen und mit einer Zahnsanierung inkl. Schwermetallentgiftung beginnen.

Der große Online-Entgiftungs-Kongress

Wer sich einen umfassenden Überblick über das Thema Entgiftung verschaffen möchte und auf konkrete, praxiserprobte Entgiftungs-Protokolle zurückgreifen möchte, der kann ich z.B. bei einem der großen Online-Entgiftungs-Kongresse informieren.

Leider habe ich dieses Mal zu spät davon erfahren und der Gratiszeitraum des Kongresses ist bereits vorbei. Mir persönlich ist das Thema aber gerade wieder so wichtig, dass ich mir noch schnell das Kongresspaket für 59 € statt 199 € gesichert habe.

So kann ich mich in den nächsten Wochen in meinem eigenen Tempo durch die Videos und Bonus-Materialien “arbeiten”… denn der Frühling und damit der optimale Detox-Zeitpunkt steht mal wieder vor der Tür!

Wenn Dich das auch interessiert, klicke hier oder auf das Bild, um dabei zu sein*:

Auch wir beschäftigen uns seit Jahren damit und haben bereits verschiedenste Möglichkeiten ausprobiert.

Im folgenden findest Du einige Methoden und Produkte, die wir bei unseren Frühjahrs-Kuren genutzt haben und die uns gute Dienste geleistet haben.

Reines Wasser...

Wer seinen Körper entgiften will, muss zunächst darüber nachdenken, wie aus dem Gewebe ausgelöste Gifte aus dem Körper raus transportiert werden.

Auch wenn es um das Thema “das richtige Wasser” geht, finden beinahe “Glaubenskriege” statt:

die einen schwören auf Osmosewasser, die anderen sagen, zum Aufnehmen und Abtransportieren von Giften müsse es unbedingt destilliertes Wasser sein, die anderen sagen “ich habe gutes Quell- oder Leitungswasser” und die nächsten nehmen gefiltertes Wasser.

Auch wenn einer meiner Ausbilder Dr. Hartmut Fischer, von dem ich sehr viel halte, auf Umkehr-Osmosewasser plädiert, konnte uns die Idee davon nicht überzeugen:

erst filtert man alles heraus, auch Ionen, Spurenelemente und Mineralstoffe, um sie dem Wasser nachher wieder zuzusetzen oder man muss lebensnotwendigen Elektrolyte anders von aussen zuführen. Ähnlich verhält es sich auch mit destilliertem Wasser.

Für uns kam daher nur ein Wasserfilter in Frage!

Wir haben uns nach längerer Recherche aus verschiedenen Gründen für die Lotus Vita Fontana Filterkaraffe und gegen einen fix eingebauten Filter entschieden:

✅ Die Lotus Wasserfilter funktionieren ohne Wasserdruck und ohne Strom, was in Zeiten eines möglichen Black Outs notwendig wird.

🚗 Da wir viel auf Reisen sind und auch unseren Teilnehmern auf unseren Wirkshops gutes Wasser anbieten wollen, möchten wir einen transportablen Filter, den wir überall mit hin nehmen können.

Hier kannst Du sie bestellen!

Produkte und Hilfsmittel zur Entgiftung

Oft werden Nährstoffe auch nicht richtig aufgenommen, weil der Darm nicht dazu imstande ist… oder weil Parasiten sie wegfuttern…

Daher machen wir ein-bis zweimal im Jahr machen wir eine Entgiftung, bzw. Darmdetox-Kur. Wir probieren jedes Jahr etwas anderes. Bisher im Programm waren Fasten mit Chlordioxid und Meerwasser, Saftfasten, Einläufe und im letzten Jahr die Darm-Detox-Kur nach Heilpraktiker Uwe Karstädt.

Diese Kur war für mich bisher die effektivste, wenn auch nicht die angenehmste… 😉

Karstädt’s Darm-Detox

befreit Dünn – und Dickdarm von sämtlichen Schlacken, alten Ablagerungen, dem sogenannten Biofilm.

Während die meisten Darm Detox Kuren nur den Dickdarm von Ablagerungen befreien, wirkt Karstädts Darm Detox auch auf den Dünndarm. Fermentierte Ölpalmfasern dringen tief in den Biofilm ein, quellen dort auf, lösen den Biofilm nachhaltig von der Darmschleimhaut, so dass er ausgeschieden werden kann.

Hier kannst Du sie bestellen.

Karstädts Darm Detox Kur

ist eine fantastische Ergänzung zu jeder Fastenkur. Tiefen-Meerwasser ist lebendig. Die Zusammensetzung ähnelt der unseres Blutes (wir sind ja mal aus dem Meer gekommen) und enthält sämtliche Mineralstoffe und Spurenelemente (Stichwort: Ultra-Spurenelemente!) in dem für uns richtigen Mischungsverhältnis. Da die Meere heutzutage eine höhere Salzkonzentration haben als vor Millionen von Jahren, wird das Meerwasser zum trinken mit Wasser verdünnt. Hier kannst du es bestellen.

Mehr zu den Vorteilen und der Anwendung von Meerwasser in meinem Blog-Artikel Fasten mit Chlordioxid und Meerwasser.

ist für jede Entgiftungs-Kur ein Muss. Es bindet sämtliche aus dem Gewebe ausgelösten Giftstoffe – vor allem auch Schwermetalle, aber auch Histamine – und transportiert sie aus dem Körper heraus.

Mehr zu den Vorteilen und der Anwendung in meinem Blog-Artikel Fasten mit Chlordioxid und Meerwasser.

Wir haben bisher immer medizinisch zertifiziertes Zeolith oder Bentonit vom Zeolith-Bentonit-Versand benutzt. Beim nächsten mal werden wir die Mischung aus beidem ZeoBent probieren.

Hier kannst Du es bestellen.

ist das stärkste, natürliche Antibiotikum und vertreibt viele unwillkomene Mitesser (Parasiten) innerhalb von kurzer Zeit. Nicht während einer Fastens, da auf nüchternen Magen einfach zu stark. Immer nur einen Tropfen zu einer Mahlzeit (ggf. in eine Leerkapsel oder gemischt mit einem Esslöffel Olivenöl).

Hier kannst du es bestellen.

Bitter ist die Geschmacksrichtung, die wir idR. am wenigsten mögen und die heutzutage am wenigsten in unserer Nahrung vorkommt. Früher waren die meisten Gemüsesorten viel bitterer. Das wurde zugunsten eines höheren Zuckergehaltes mit der Zeit aus den Pflanzen raus gezüchtet.

Dabei sind Bitterstoffe so wichtig für unseren Körper. Sie regen sie unter anderem die Verdauung an, helfen bei der Entsäuerung des Körpers, regen das zentrale Nervensystem an, erhöhen die Immunfunktion und verhindern Heisshunger-Attacken auf Süßes und Fettiges.

Weil “bitter” Leber und Gallenblase anregen, reinigen und schützen, werden Bitterkräuter auch oft als “Leberkräuter” bezeichnet.

Diese unterstützende Wirkung auf unser Verdauungssystem, dessen reibungslose Funktion von elementarer Bedeutung für unsere Gesundheit sind, machen Bitterstoffe oft zum ausschlaggebenden “Wunderwutzi” bei hartnäckigen, chronischen oder unerklärlichen Gesundheits-Beschwerden.

In der TCM Ernährung achtet man aber z.B. immer darauf, dass eine Mahlzeit sämtliche Geschmacksrichtungen beinhaltet: süß, salzig, sauer, scharf und bitter. Denn diese Geschmacksrichtungen sind wiederum den Elementen zugeordnet (süß = Erde, salzig = Wasser, sauer = Holz, scharf = Metall, bitter = Feuer) und ein Gleichgewicht dieser Elemente ist wichtig für einen gesunden Körper.

Auch hier in Österreich und in Italien sind bittere Geschmackstupfer noch viel häufiger in der Ernährung enthalten, als beispielsweise in Deutschland:

so schwärmen viele Österreicher im Frühjahr, sobald der erste Löwenzahn sprießt, aus um den beliebten “Röhrl-Salat” zu stechen, die ganz jungen Löwenzahn-Pflänzchen. In meiner zweiten Heimat, der Toskana, liebt man Radicchio und Endivien nicht nur als Salat, sondern auch kurz gegrillt und mit Olivenöl beträufelt. Super gesunde Bräuche, die die Entgiftung und Anregung der Leber im Frühjahr, bzw. die bessere Verdauung gegrillter, fettiger Fleischmassen erleichtert.

Wir nehmen derzeit 1-2 Mal am Tag, jeweils morgens nüchtern vor dem Frühstück und abends vor dem schlafen gehen, einen halben Teelöffel eines Bitterkräuter-Pulvers, entweder Heidelbergers 7 Kräuter Stern Bio oder Gesund und Leben 7 Kräuterpulver Bio. (Wenn wir eine CDL Kur machen oder mit Zeolith entgiften, kollidiert dieser Zeitpunkt mit der Zeolith-Einnahme. In diesem Fall nehmen wir die Bitterkräuter eine halbe bis eine Stunde vor dem Essen.)

An den Geschmack gewöhnt man sich sehr schnell, man wird sogar nach kurzer Zeit fast “süchtig” danach: der Körper meldet sofort und ganz deutlich zurück, dass es das ist, was ihm solange gefehlt hat! Die Lust auf Süßes und Kaffee ist wie weggeblasen, der Bauch ist nicht mehr aufgebläht, die Verdauung regelmäßiger, das Aufstoßen ist weg uvm.

Hier kannst du sie bestellen: Heidelbergers 7 Kräuter Stern Bio oder Gesund und Leben 7 Kräuterpulver Bio.

Collagen & Gelatine aus Weidehaltung
Rohstoffe zur Reparatur des Darms

Bei Collagen & Gelatine scheiden sich die Geister. Die einen schreien entsetzt auf – “Iiiih, sowas isst du, das wird aus Schlachtabfällen gemacht” – richtig… die anderen sagen zu Recht: “Collagen & Gelatine” sind Super Foods, die natürlicherweise immer in unserer Nahrung vorgekommen sind und die wir heutzutage viel zu wenig aufnehmen!”

Also was genau ist das nun:

Collagen & Gelatine ist das Gelee (bzw. ein Großteil davon), das sich bildet, wenn man eine gute Hühner-oder Rindersuppe und abkühlen lässt. Es ist auch das “Bratl” oder “Brät”, also der reduzierte, gestockte Bratensaft, der entsteht, wenn man einen Braten macht. Also das, was einer guten Sauce oder der Brühe den Geschmack gibt.

Fleisch wurde früher viel mehr gewertschätzt. Es musste gejagt und verarbeitet werden und man wusste, was das bedeutet. So wurde ein gejagtes Tier vom Kopf bis zum Schwanz verwerdet und nicht, wie heute, das Steak aus der Fleischtheke besorgt. So wurden auch die heutzutage als eher “minderwertig” geltenden Stücke gegessen oder weiter verarbeitet und das sollten wir wieder ändern!

Gerade die Knochen und die sehnigen Stücke sind es, die Collagen und Gelatine, also jenes wertvolle Strukturprotein enthalten, das soooo gut für unsere Verdauung, unser Bindegewebe, die Haut, die Knochen und Gelenke und den Knorpelaufbau sind. Ausserdem wirken sie Entzündungen und vielen Alterungsprozessen entgegen und verbessern den Schlaf. Damit sind sie ein ulitmatives Anti-Ageing-Elexier.

Pflanzliches Kollagen gibt es leider nicht.

Aber unser Körper kann aus bestimmten pflanzlichen Nährstoffen selber Kollagen herstellen. Das bedeutet allerdings einerseits, dass man weiß, welche Nahrungsmittel man dafür aufnehmen muss und andererseits auch einen höheren Stoffewechselaufwand. Dazu wird es bei Gelegenheit einen eigenen Blog-Beitrag geben.

Was ist Collagen?

Collagen ist ein Strukturprotein, also ein Einweiß. Da es der Hauptbestandteil von Bindegewebe (also Knochen, Haut, Sehnen, Bänder) ist, ist es mit einem Anteil von über 30 % das häufigste Protein in unserem Körper. Als Nahrungsergänzung kann man es als Collagen-Hydrolysat kaufen, also in seinen Einzelbestandteilen – den Aminosäuren. Dadurch sind sie sehr gut bioverfügbar.

Was ist Gelatine?

Gelatine dagegen ist ein Stoffgemisch, das zwar auch hauptsächlich aus Collagen besteht, aber zusätzlich auch andere Stoffe enthält, wodurch es Wasser hervorragend binden kann. Das macht Gelatine zu einem hervorragenden Bindemittel für alles was erkaltet fest werden soll: Cremes, Gummibärli, Tortenguss, Wackelpudding, Sülze, Aspik…

Sowohl Collagen als auch Gelatine haben Vorteile für unseren Stoffwechsel.

Ich bevorzuge es, gerade jetzt im Winter, einmal in der Woche eine kräftige Hühner-oder Knochenbrühe zu kochen und diese als echte Kraftbrühe zu trinken, bzw. als Basisbrühe für reichhaltige Suppen und Eintöpfe zu nutzen.

Dennoch habe ich gerne Collagen und Gelatine als Hydrolysat zuhause, denn als solche sind sie vollkommen geschmacksneutral und können z.B. auch teelöffelweise als Powerfood in den Kaffee oder eine Suppe gelöst und eingenommen werden.

Bei beiden achte ich darauf, dass sie nicht aus industrieller Massentierhaltung stammen, sondern von Rindern, die ganzjährig auf der Weide gehalten werden.

Diese Gelatine nutze ich dann auch für Panna Cotta , Fruchtgelees, Tortenguss etc. anstell der Schweine-Gelatine, die man üblicherweise im Backregal findet.

Ich nutze Collagen Gelatin Hydrolysat von Great Lakes und Flowgrade Collagen Protein.

Sonstiges

Keine Nahrungsergänzungen, aber aus unserem täglichen Leben nicht wegzudenken, sind …

Da die Haut das größte Entgiftungsorgan überhaupt ist, ist es wichtig sie nicht mit zusätzlichen Giftstoffen zu belasten. Deswegen nutze ich nicht nur während einer Kur super gerne:

Ghassoul – die marokkanische Tonerde

als vollwertiger, giftfreier Ersatz für Shampoo, Duschgel und als Peeling mit Spa-Feeling-Faktor! Ghassoul wurde mir von meiner Freundin Dagmar aus der Toskana empfohlen, die öfters in Marokko gewesen ist. Dort hat sie Ghassoul zur Haut- und Haar-Pflege kennen gelernt.

Anfangs war ich skeptisch mir mit Erde die Haare zu waschen, diese Skepsis verwandelte sich aber bereits nach dem ersten Versuch in Begeisterung.

Die Textur ist superfein, fühlt sich auf Haut und Haaren fantastisch an und reinigt und desodoriert phänomenal. Auch die Dusche ist nicht dreckiger, sondern sogar viel leichter zu reinigen, da sich kein klebriger Seifen-Schlonz in den Ecken ablagert: einmal abbrausen und alles ist wieder sauber!

Als Körper-Peeling ist es mir fast zu fein, da bevorzuge ich Salz, aber für Packungen und Masken ist es wiederum fantastisch…

Hier kannst du es kaufen.

Lupinen Kaffee

ist unserer Meinung nach, der leckerste, kräftigste und gleichzeitig rundeste Kaffee-Ersatz, den es gibt. Für alle, die – wie ich  – ihren Kaffee-Konsum zugunsten von regionalem bio-Anbau reduzieren möchten.

Hier kannst du ihn bestellen.

Kokosöl

Brauchen wir so viel, dass wir es mitlerweile im 5 Liter Eimer bestellen. Wir nehmen immer das native (nicht geschmacksneutral, nicht desodoriert) Bio Kokosöl von Mituso. Wenn wir es nur zum Kochen verwenden, kommen wir damit ca. ein halbes Jahr hin. Wenn ich damit auch noch Salben und Körperpflege-Produkte mache entsprechend kürzer.

Hier kannst Du es bestellen.

Mikrogreens & Sprossen

… sind im Winter fixer Bestandteil unserer Ernährung. Einfach einen Sprossen-Turm oder 1-2 Sprossengläser auf die Fensterbank und den ganzen Winter über das frischeste Grünzeug ernten.

Bei mir schaffen es die Sprossen gar nicht mehr in den Salat oder irgendeinen Smoothie: ich nasch´ sie einfach morgens beim durchspülen direkt aus der Schale oder aus dm Glas weg.

Was be mir gut funktioniert, sind alle größeren Samen, wie Linsen (im Bild) , Bockshornklee, Mungbohnen, Brokkoli etc. Was ich bisher gar nicht hin bekommen habe, sind – leider – die leckeren, scharfen Minis, oder schleimbildenden Sprossen, wie Rucola, Senfsaat, Kresse hab ich leider noch nicht hinbekommen.

Dazu braucht man eine Keimschale oder ein Keimglas und Keimsaat.

Fazit: Entgiftung & Detox

Macht ihr regelmäßige Entgiftungs-oder Fastenkuren? Wie geht es Euch damit?

Habt ihr jemals eine umfassende Parasitenkur oder Schwermetallausleitung gemacht?

Welche Methoden habt ihr schon ausprobiert und welche Produkte habt ihr bereits selber ausprobiert und gute Erfahrungen gemacht?

Schreibt´s in die Kommentare!

Wir freuen uns drauf!

Kristin & Christian

* die meisten Produktlinks in diesem Artiekl sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn Du über diesen Link bestellst. Du hilfst mir damit weiterhin hilfreiche Blogartikel zu schreiben. Die Produkte werden für Dich dadurch nicht teurer!

Schreibe einen Kommentar

Möchtest Du auch gesund, bewegt, glücklich und voller Lebensfreude leben?

 Dann trag' Dich hier ein und bestelle Deine gratis Tipps!

Yeah! Das hat geklappt!