Jahreswechsel 2018/2019: Was war? Was bleibt? Was kommt?

Ein unglaublich volles, intensives und veränderndes Jahr 2018 ging zu Ende. Der Trend geht eindeutig wieder aufwärts und „neuwärts“.

Wenn ich zurück schaue auf meinen Jahresrückblick 2017/2018 war mein Fokus für dieses vergangene Jahr 2018:

„Öffnung für Freiheit, Weite und neue Wege in jeder Hinsicht!“

Holla, die Waldfee. Das hat funktioniert!!!

Für 2018 hatte ich den Fokus bewußt möglichst weit und offen gehalten, um Dinge in mein Leben einzuladen, die man sich vorher nicht ausdenken kann oder die der Verstand nicht für möglich hält. Und so war´s denn auch.

Im nachhinein betrachtet hätte das Motto auch heißen können:

Ergebnisse durch Er-LEB-nisse!

Aufhänger für diesen Beitrag ist auch in diesem Jahr wieder eine Blog-Parade, dieses Mal die InspiParade von Marit Alke und Katrin Linzbach. Beide sind „Inspiratorinnen“ und Veranstalterinnen der InspiCon und des InspiCamps für nachhaltige, herz-geführte Online-Unternehmer. Die beiden wunderbaren Ladies durfte ich 2018 auch auf dem InspiCamp kennen lernen!

Anstelle einer detaillierten Umsatz- oder Jahresplanung, wie es sich für einen „anständigen Unternehmer gehört“, nutze ich einen Fokus für das Jahr und überlasse den Rest dem Universum…

Das funktioniert fantastisch für mich, da ich so alle Freiheiten habe, um mich wohl zu fühlen und auf alle neue Erlebnisse zu reagieren. Das werde ich so beibehalten! Ebenso werde ich wieder die  7 Phasen einer Nia Stunde nutzen, um diesen Beitrag zu strukturieren. Dieser Aufbau beinhaltet 1. setting the focus & intent, 2. stepping in, 3. warming up, 4. get moving, 5. cool down, 6. floorplay und 7. stepping out – für mich die perfekte Analogie für einen gesunden Jahres-Zyklus!

Aber beginnen wir vorne!

1. Setting the focus and intention - Fokus und Absicht setzen

„Zurück ins Leben!“

„Neue Wege“ brauchte ich zu Beginn des Jahres erst mal, um selbst wieder auf die Beine und wieder in meine Kraft zu kommen. Ich wollte die Themen Krankheit und Tod hinter mir lassen, meinen Weg zurück in die Freude finden und mich wieder lebendig fühlen.

Erkenntnis:

Solange man gesund ist, klingt dieser Spruch banal!

Wenn man sein Leben lang voller Energie und Lebensfreude war und man erstmalig plötzlich krank und energielos ist, bekommt er eine völlig neue Bedeutung:

2. Step in - Eintreten

(Ich lasse Ablenkungen los und schaffe mir Raum für meinen Fokus und meine Absicht)

Ich lasse mein Business auf Autofokus laufen und kümmere mich um meine Gesundheit

Bereits im Herbst 2017 hatte ich alle Pläne mein Business auf ein nächstes Level zu heben, mein neues Programm zu launchen, mehr Online-Produkte heraus zu bringen, aus Mangel an Kraft über Bord geworfen. Ich spürte deutlich, dass ich nur mit Freude funktioniere und ich wollte keine Produkte ohne Herz und Seele aus reiner „mentaler Willens-Kraft“ heraus bringen.

So entschied ich mich, nur die Dinge zu tun, die leicht gehen, die ich gut kann, die praktisch von selbst laufen und mir selber Kraft & Freude geben:

meine geliebten Nia-, Pilates- und Yin Yoga Kurse und die bewährten und beliebten Psoas- und Faszien-Workshops!

Erkenntnis:

tägliche Routinen sind ein starker Anker für Freude und Energie!

3. Warming up - Aufwärmen

(Ich treffe alle Vorbereitungen um meinen Fokus und meine Absicht gut erfüllen zu können.)

Meine Ausbildung bei Andreas Kalcker: Innovative Therapien der natürlichen Biophysik

Ende Januar fand bereits das erst Modul meiner Ausbildung Innovative Therapien der natürlichen Biophysik bei Andreas Kalcker in der Schweiz statt.

Ich lernte viel über die Möglichkeiten und therapeutische Bedeutung von Chlordioxid, Heilungsprozesse, Zellerneuerung, Körperenergie und den Energiefluss im Körper, über Oxidation, über Meridian-Frequenzen, Frequenztherapien (Schuman, Fibonacci…), die Bedeutung der Magensäure und ihrer Konzentration für die Aufschlüsselung von Nährstoffen uvm.

Ich fuhr total krank und völlig energielos mit dem Nachtzug in die Schweiz, weil ich dieses Seminar auf keinen Fall verpassen wollte und kam völlig begeistert, energiegeladen und fast gesund wieder nach Hause.

Das Seminar hatte einen 180° Switch ausgelöst: raus aus meinem Gefühl der Ohnmacht bei chronischen und unheilbaren Krankehiten, hin zu „Alles ist heilbar und wir haben es selbst in der Hand“!

Falls Du neu hier bist, kannst Du hier nachlesen, was mich so aus der Bahn geworfen hat, dass ich das erste Mal seit Jahrzehnten mehrere Monate krank war…

Was für ein Start ins neue Jahr!

Im März fuhr ich für das zweite Modul der Ausbildung in die Schweiz und lernte wieder viel völlig neue Dinge:

über Resonanz und Heilung mit Frequenzen, über Skalarwellen, Biophotonen, Meerwasser als Heilmittel, vom Fasten mit Meerwasser und Chlordioxid, hörte nun schon zum wiederholten mal über die Atem- & Kälte-Therapie des verrückten Holländers und Iceman Wim Hof uvm.

Viele dieser neuen Informationen setzte ich sofort im Selbstversuch um:

ich machte großartige Erfahrungen mit Meerwasser und meiner Fastenwoche.

Darüber schrieb ich z.B. meine Fasten-Serie im letzten Frühjahr.

Begeistert über meine neuen Erkenntnisse wollte ich, dass die ganze Welt darüber erfährt und wir drehten zwei Videos…

Mein Interview-Video mit Andreas Kalcker Chlordioxid: Wundermittel oder Gift? sollte mit bis jetzt über 21.000 Views bei Youtube mein beliebtestes Video seit Bestehen meines Youtube-Kanals und der dazugehörige Blog-Artikel der meistgelesene Artikel auf meiner Webseite werden.

Gleich danach kam mein Video und Blog-Artikel Chlordioxidlösung einfach und sicher selber herstellen mit fast 19.000 Views.

Eigentlich schade, dass das nicht mein Business ist… 😉

Auch die kalten Duschen des „verrückten“ Holländers & „Iceman“ Wim Hof, führte ich sofort in mein Leben ein und im November war ich dann auf dem Einführungs-Workshop zur Wim Hof Methode bei Scott McDonald und nahm mein erstes zweiminütiges Eisbad! (Der Artikel über die Kältetherapie folgt in der nächsten Zeit!).

Erkenntnis:

es gibt großartige, sehr wirkungsvolle, einfache und kostengünstige Therapien, die JEDER zu Hause problemlos selbst anwenden kann! Jeder kann und sollte seine Gesundheit in die eigenen Hände nehmen! Meine Mission ist es, dieses Bewusstsein und dieses Wissen unters Volk zu bringen!

4. Get moving - Durchstarten und powern!

Als bewegende Co-Trainerin, Back-Up und Spaceholder auf dem Thrive-Retreat bei meiner Business-Mentorin Shailia Stevens

Im Mai hatte ich die große Ehre und das Vergnügen, auf dem Thrive-Retreat meiner Business-Mentorin Shailia Stevens in ihrem Ferienhaus im Golf von Genua als bewegende Nia-Co-Trainerin, Back up und Spaceholder in einer sehr exqusiten Gruppe ihrer VIP-Kunden dabei zu sein.

Erkenntnis:

Erfolgreiches Solo-Preneur-Business kann total entspannt und trotzdem mega erfolgreich sein! Shailia macht vor, wie das geht!

Nia, Pilates & Yin Yoga Retreat in Kroatien am Meer

Im Juni folgte bereits das nächste Retreat.

Diesmal mein eigenes: Nia, Pilates & Yin Yoga am Meer in Kroatien! Ausverkauft!

Naja, so ganz stimmt das zwar nicht, aber zumindest fühlt es sich die meiste Zeit so an und sieht auch so aus…

Lust, dieses Jahr dabei zu sein?

Dann klicke hier oder auf das Foto für mehr Infos!

Je früher Du Dich anmeldest, desto mehr Auswahl hast Du bei der Wahl Deines Appartements (Balkon?, Meeresblick?) und desto länger kannst Du Dich vor-freuen!

Das Biohacker-Event im deutschsprachigen Raum: "Das Flowfest"

Mit dem Beginn der Sommerferien gingen meine Kurse zu Ende und ich startete gleich mit dem nächsten Highlight in den Sommer:

mit dem Flowfest – dem Biohacker-Event in Deutschland!

Viele der Betreiber meiner Lieblings-Blogs standen hier als Vortragende auf der Bühne:

Initiator & Organisator des Flowfestes Max Gotzler, der Gründer von Flowgrade, Autor von Biohacking – Optimiere Dich selbst und Betreiber meines Lieblings-Podcast,

Anja Leitz, Autorin einiger Lieblingsbücher (Better Body – Better Brain, Fett – Das Handbuch für einen optimierten Stoffwechsel, Keto-Küche kennen lernen und das meistgebrauchte Backbuch in diesem Jahr Backen Low Carb),

Michaela und Nico Richter, die Gründer meines absoluten Lieblings-Kochblogs paleo360.de,

Kasper van der Meulen, Gründer von Mindlift und Chef-Instruktor der Wim Hof Academy,

uvm.

Dieses Event war für mich ein absolutes Jahres-Highlight, weil ich in eine völlig neue, energiegeladene, inspirierte und sehr gesunde Szene eloquenter, hoch gebildeter Quer- und Vordenker eintauchen durfte, die genau auf meiner Wellenlinie schwimmen.

Beim Vortrag von Anja Leitz lernte ich, wie man mit Urklängen die Zellkommunikation verbessern und damit heilen kann, bei Alexander Wunsch erfuhr ich, wie Licht und Farben unsere innere Uhr, Drüsen und Organe steuern, war Zeuge, wie man mittels Gehirnwellen Carrera-Bahn fahren kann, bei Kaspar van der Meulen´s Wim Hof- Atemworkshop erlebte ich, wie ich nach nur wenigen Minuten Atmen mehr als die dreifache Anzahl an Liegestützen schaffte…

Ich verließ das Event total euphorisch und energetisiert über meine neuen Bekanntschaften, tollen Gespräche und neuen Erkenntnisse!!

Das Event und die tiefere Beschäftigung mit diesem Thema, hat mich zu dem Artikel „Was ist eigentlich Biohacking?“ inspiriert, den ich später im Jahr schrieb!

Und plötzlich mitten drin in einem neuen, großen Projekt: Wir bauen die Plattform für das "Institut für natürliche Bio-Physik" für und mit Andreas Kalcker

Im Sommer fuhren wir für eine Borreliose-Behandlung meines Partners wieder in die Schweiz zu Andreas Kalcker.

Während unseres Anfenthalts in Büro und Labor konnten wir Andreas und sein Team bei einigen Problemen mit der Webseite und im Projekt-Management sehr spontan und unbürokratisch unterstützen. Wie selbstverständlich arbeiteten wir eine Woche lang intensiv mit, waren plötzlich Teil des Teams und hatten ein neues super-inspirierendes Groß-Projekt:

Das neu zu gründende Institut für natürliche Biophysik von Andreas Kalcker brauchte einen Internet-Auftritt. Das gesamte Wissen, um Chlordioxid, MMS, biophysikalische Therapien (wie meine Ausbildung) sollte als Online-Kurse verfügbar gemacht werdern.

Erkenntnisse:

Wenn die natürliche Zeit gekommen ist, präsentieren sich die besten Gelegenheiten auf dem Silbertablett – allerdings nicht ohne mein Zutun!

Neue Leute, neue Dinge zum Lernen inspirieren mich total und schenken mir neue Energie!

5. Cooling down - Tempo verlangsamen und Systeme wieder runterfahren

"Die ungeplante 4 Flüsse Tour nach dem ungeplanten Arbeits-Urlaub"

Nach dieser intensiven Woche gingen wir alle erst mal in die Sommerferien um unsere Batterien für dieses Projekt aufzuladen…

Wir hatten einen der für mich schönsten Urlaube meines Lebens, eine ungeplante vier Flüsse Tour mit unserem Mini-Camper, beginnend am Voralpsee in Buchs SG in der Schweiz, über Lech am Arlberg, den Oberlauf des Lech entlang, weiter über die Ammer-Auen im Allgäu, über das Isar-Ursprungs-Tal, wo wir uns wie quietschende Kinder immer wieder durch die Strömung soweit floaten ließen, bis wir auf der Kiesbank strandeten. Über einen meiner Lieblingsseen – den Walchensee, wo das Titelbild dieses Artikels und die Idee für Joyful Body – Soulful Life entstand ging es durch das Ennstal zurück nach Graz.

Diese Tour bot die besten Gelegenheiten zum „Eis-Baden“ im Sommer…

Erkenntnis:

Ich brauche kein Meer, keine Insel mit weißem Sandstrand und Palmen und ein fancy Restaurant mit elegant drapiertem, übersichtlichem Essen auf dem Teller.

Ein eiskalter, klarer Fluss, ein stiller Bergsee und ein Tomate-Gurke-Avocado-Salat und auf dem Camping-Kocher schnell gebruzzeltes Lamm-Geschnetzteltes bringen mich in den siebten Himmel… fehlt nur noch ein kleines Berner-Sennen-Fell-Knäuel!

6. Floorplay - Wenn durch Schwerkraft neue Kraft entsteht

Online-Kongresse: geniale Möglichkeiten um in sehr kurzer Zeit gratis viel Wissen zu einem Thema zu bekommen!

Zwei Online-Kongresse haben mich in der zweiten Jahreshälfte besonders begeistert:

Der „Frau sein heute“-Kongress von Stefanie Henning, bei dem ich erstmalig als Speakerin eingeladen war.

In unserem Interview haben wir darüber gesprochen wie Nia, Freude an der Bewegung und Lebensfreude Frauen selbstbewusster, glücklicher und gesünder machen.

→ Hier kannst Du Dir noch das Kongress-Paket mit alles Videos sichern!

…und der Fermentations-Kongress, bei dem ich selbst begeisterte Teilnehmerin war.

Es gab soooo viele tolle Info-Videos zur Fermentation von Lebensmitteln, über die Vorteile und gesundheitlichen Aspekte fermentierter Lebensmittel, dass ich es bis jetzt nicht geschafft habe alle Videos zu schauen.

Aber zum Glück hab´ ich mir das Kongresspaket gegönnt und kann das nun noch in aller Ruhe nachholen…

Noch mehr heilsame Bekanntschaften...

Im Herbst zog es mich mit Hundetrainerin und Best Business Buddy Anja Jakob nochmals hinaus nach Bonn zum InspiCamp, einer Netzwerkveranstaltung für nachhaltige und herz-geführte Online-Unternehmer. Ich durfte ein weiteres Mal in diesem Jahr in einen anderen Kreis von inspirierenden, offenherzigen und erfolgreichen Solo-Online-Unternehmern eintauchen.

Viele von Ihnen inspirieren mich mit ihren Blogs oder Podcasts nachhaltig.

Wie wunderbar, wenn man die Menschen, von denen online man soviele nützliche Dinge gelernt hat, endlich mal live in den Arm nehmen kann. Darunter waren…

Mit kreativer Fleißarbeit + Routine eine neue Basis schaffen: Das neue Online-Portal für Gesundheit entsteht und der Autopilot für´s Business funktioniert

Der Rest des Herbstes war geprägt von unserer Arbeit an der neuen dreisprachigen Webseite und der Kursplattform für natural-biophysics.com.

Der Psoas-Workshop – Entdecke Deinen Flucht- oder Kampfmodus fand erstmalig auch in Wien statt und war ebenso, wie mein Nia & Yin Yoga Herbst Wellness-Wochenende im Südburgenland ausverkauft.

DANKE

Danke an meinen Liebsten Christian, meinen Traummann, starke Schulter und zarte Seele, mein größter Fan, konstruktivster Kritiker, Wegbegleiter, mein Helfer in allen Lebenslagen, Robin Hood und Robinson Crusoe. ❤️

Danke an meine neuen und langjährigen Kurs-Teilnehmerinnen und Freundinnen, besonders Christl, Monika, Sabine, Lisi, Christine, Renate, Judith, Daniela, Sonja, Dagmar und Regina für Eure Treue & Euer Sein! Ihr gebt mir Stabilität.❤️

Danke an meine Online-Business-Kolleginnen alle Überflieger und Soulopreneure, allen voran Diana Zenz, Shailia Stephens und Seelenschwester und Best Buddy Anja Jakob. ❤️

Danke an Andreas Kalcker, für Dein Vertrauen & die neue Möglichkeit und Melanie Kalcker und Alejandro Merino für die unglaublich inspirierende Zusammenarbeit!  ❤️

Danke an meine neue „facebook“-Freundin Stefanie Ochs und Partner Alexander Busch für erdende Live-Auszeiten in Kärnten mit Nächten unterm Sternenhimmel am Lagerfeuer und laaaangen, tollen Gesprächen. ❤️

7. Stepping out - Jahreswechsel: Bewusst beenden und austreten, bevor etwas Neues beginnt

Auch wenn es vielleicht so aussieht, als sei ich das ganze Jahr nur im Urlaub oder auf irgendwelchen Veranstaltungen gewesen, habe ich „ganz nebenbei…

  • alle meine Nia, Pilates und Yin Yoga Kurse weiter geführt,
  • 6 Events und Workshops und 2 Retreats organisiert und durchgeführt,
  • 27 neue Blog-Artikel geschrieben,
  • 3 neue Freebies herausgebracht,
  • zwei Online-Begleit-Programme für Offline-Workshops mit über dreißig Übungsvideos und umfangreichen Handouts erstellt und
  • 15 Fachbücher gelesen, durchgearbeitet und in meine Arbeit integriert.

Ich find das ganz schön gut…

Fazit: Welche Dinge haben den größten Impact auf mein Leben gehabt?

1. Durch meine neuen Möglichkeiten mit Chlordioxid, DMSO, Frequenztherapien sowie die angrenzenden Gebiete aus meiner Ausbildung Innovative Therapien der natürlichen Biophysik bei Andreas Kalcker bin ich im Frühjahr wieder gesund geworden. In diesem Sommer geht es endlich weiter mit Modul III und ich freue mich schon darauf, über die nächsten Erkenntnisse zu berichten.

2. Das Flowfest und die neuen Inputs, die ich von dort mitgenommen habe, haben mir meine Lebensenergie und -freude zurück gegeben und wieder ein Kribbeln im Bauch gemacht… eine neue Art von Begeisterung über diese tolle Szene von kraftvollen, positiven Menschen von denen es soooo viel spannendes Neues zu lernen gibt! Dieses Jahr bin ich definitiv wieder dabei!

3. Meine leckeren Experimente mit Wasserkefir im letzten Sommer haben mir erstens total viel Spaß gemacht und zweitens – das ist viel wichtiger – meinen Darm wieder auf Trab gebracht. Vor allem das Experiment mit dem Holler-(Holunder)-Kefir, der prickelt wie Champagner, dabei schmeckt wie ein lieblicher Hollersirup – aber ohne süß zu sein – hat mir so viel Spaß bereitet, dass ich total für das Thema Fermentation angefixt bin und da in diesem Jahr unbedingt mehr experimentieren möchte.

4. Mein Wim Hof Atem- und Kältetraining Workshop im November und alles, was ich im Nachgang darüber gelesen habe, setzt meinem Gesundheits-und Glücks-Schatz dieses Jahres noch die Krone auf.

Was ich erlebt und erfahren habe und wie es damit weiter geht, das erfährst Du in den kommenden Monaten!

Nach all diesen Erfahrungen, habe ich wieder das Gefühl, dass Alles möglich ist!

„Der Übergang in das Neue“

Das bleibt:

Das kommt:

2019 - Was kommt?

„Mein Fokus für 2019: Kraft, Energie und Umsetzung neuer Projekte!“

Ich freue mich 2019 auf alte und neue Freunde, Reisen und neue Aufgaben!

Ich bin gespannt, wohin die Reise geht… und wann Amicas Nachfolgerin in unser Leben tapst!

Alles Liebe,

Kristin

Comments 2

  1. Alexandra Marko-Hinteregger
    18. Januar 2019

    Und wieder musste ich diesen Artikel ganz bis zum Ende lesen! So berührend und spannend und extrem informativ! Danke für all die spannenden Ansätze, deine so persönlichen Einblicke und besonders dein Im-Fluss-Sein! So ermutigend, motivierend und einfach schön. Lustig ist das mit Wim Hof 😊 Auf den bin ich vor einigen Tagen auch gestoßen und seither atme ich viel und dusche morgens eiskalt ! DANKE – Ich freu mich schon aufs Wiederlesen!

    1. 18. Januar 2019

      Liebe Alexandra,

      vielen Dank für Deinen tollen Kommentar!!!
      So ein Feedback macht mich immer so glücklich und hält mich bei der Stange!

      Ich hatte schon Angst, dass er wieder so lang ist, dass es keiner liest… aber ich hätt mich auch nicht entscheiden können irgendeine der Geschichten weg zu lassen!

      Ich freue mich auch schon seeehr auf ein Wiedersehen!
      Dieses Jahr klappts bestimmt auch endlich mit dem Frauenfrühstück!!

      Was ich nach wie vor unbedingt machen möchte, ist ein Online Unternehmerinnen Treffen… aber ich möchte das erst im Frühling draussen machen… aber vielleicht schaffen wir vorher noch einen Eisbadetermin an der Copacabana…

      Bis hoffentlich ganz bald!
      Ganz dicker Knuddler,

      Kristin

Schreibe einen Kommentar

Möchtest Du auch gesund, bewegt, glücklich und voller Lebensfreude leben?

 Dann trag' Dich hier ein und bestelle Deine gratis Tipps!

Yeah! Das hat geklappt!